© Foto: Tourismusverband Hausruckwald/Philipp Freund: Inmitten sanfter Hügel
Hügelige Sommerwiese im Sonnenuntergang mit Blick auf Baumgruppe und Text darüberliegend lautend Inmitten sanfter Hügel
SucheSuchen
Schließen

Lage und Anreise

Anreise aus Richtung Salzburg

Anreise aus Bayern ohne Mautstraße

  • Grenzübergang Braunau nach Vöcklabruck (ohne Mautstraße):

Grenzübergang BRAUNAU - B147 Richtung Straßwalchen - weiter an der B1 Richtung Vöcklabruck - ankommend in Vöcklabruck nach Kreuzung Landeskrankenhaus ca. 300 m Abfahrt links - dann wieder rechts auf die Salzburger Straße - vorbei am Mutterhaus der Franziskanerinnen - nach der Kurve rechts geradeaus, vorbei am Museum der Heimatvertriebenen - bei Kreuzung am oberen Stadtturm Vöcklabruck geradeaus vorbei - nach 200 m befindet sich links das Tourismusbüro Vöcklabruck (Graben 8) neben der schönen Stadtpfarrkiche St. Ulrich und dem Heimathaus.

 

Variante zum Reiterdorf Ampflwang:

Grenzübergang BRAUNAU - B148-weiter nach Altheim - Kreisverkehr 1. Ausfahrt Rieder Straße B141 - Richtung Ried im Innkreis - Umfahrung B141 - weiter zum Reiterdorf Ampflwangam Hausruck wo auch der Lok-Park mit Museum beheimatet ist.

 

Variante nach Zell am Pettenfirst:

Einen kleinen Abstecher empfehlen wir zur Wallfahrtskirche Maria Heimsuchung oder zur Erlebnisausstellung Kohlefölz nach Zell am Pettenfirst.

Von Ampflwang entlang der B143 nach Zell am Pettenfirst (ca. 5 km)

 

  • Grenzübergang Freilassing nach Vöcklabruck (ohne Mautstraße):

Grenzübergang Freilassing - Richtung  Eugendorf - B1 Wiener Bundesstraße nach Straßwalchen - weiter an der B1 Richtung Vöcklabruck - ankommend in Vöcklabruck nach Kreuzung Landeskrankenhaus ca. 300 m Abfahrt links - dann wieder rechts auf die Salzburger Straße - vorbei am Mutterhaus der Franziskanerinnen - nach der Kurve rechts geradeaus, vorbei am Museum der Heimatvertriebenen - bei Kreuzung am oberen Stadtturm Vöcklabruck geradeaus vorbei - nach 200 m befindet sich links das Tourismusbüro Vöcklabruck (Graben 8) neben der schönen Stadtpfarrkiche St. Ulrich und dem Heimathaus

 

Variante nach Reiterdorf Ampflwang:

Grenzübergang Freilassing - Richtung  Eugendorf - B1 Wiener Bundesstraße nach Straßwalchen - weiter Richtung Vöcklamarkt - links auf die Frankenburger Straße - weiter nach Rohrwies - auf die Bieber Bezirksstraße - Richtung Neukirchen/Vöckla - dort können sie das FreilichtmuseumStehrerhof besuchen - weiter über die Gemeindestraße zum Reiterdorf Ampflwang am Hausruck wo auch der Lok-Park mit Museum beheimatet ist.

 

Variante nach Zell am Pettenfirst:

Einen kleinen Abstecher empfehlen wir zur Wallfahrtskirche Maria Heimsuchung oder zur Erlebnisausstellung Kohlefölz nach Zell am Pettenfirst.

Von Ampflwang entlang der B143 nach Zell am Pettenfirst (ca. 5 km)

 

  • Grenzübergang Passau ohne Mautstraße:

Von Passau A3 und B12 bis Pocking folgen - Würdinger Straße Richtung Obernberg am Inn - Weilbacher Landesstraße bis Aurolzmünster folgen - weiter auf der B143 - auf der B143 durch Ried - weiter auf B143 bis Ampflwang am Hausruck - weiter auf B143 nach Zell am Pettenfirst - weiter auf B143 nach Vöcklabruck - beim Kreisverkehr 2. Ausfahrt nehmen - vorbei an der barocken Dörflkirche über die Vöcklabrücke - durch den unteren Stadtturm - am oberen Stadtturm links Richtung Graben - nach 200 m befindet sich links das Tourismusbüro Vöcklabruck (Graben 8) neben der schönen Stadtpfarrkiche St. Ulrich und dem Heimathaus

 

Von Salzburg Autobahn

Salzburg Autobahn A1 Richtung Wien - Abfahrt Seewalchen/Attersee - dann links weiter Richtung Vöcklabruck - Attersee Straße B151 - weiter an der B1 Richtung Vöcklabruck - ankommend in Vöcklabruck nach Kreuzung Landeskrankenhaus ca. 300 m Abfahrt links - dann rechts auf die Salzburger Straße - vorbei am Mutterhaus der Franziskanerinnen - nach der Kurve rechts geradeaus, vorbei am Museum der Heimatvertriebenen - bei Kreuzung am oberen Stadtturm Vöcklabruck geradeaus - nach 200 m befindet sich links das Tourismusbüro Vöcklabruck (Graben 8) neben der schönen Stadtpfarrkiche St. Ulrich und dem Heimathaus.

 

Anreise aus Richtung Linz/Wien

Auf der A1 Richtung Salzburg - Abfahrt Regau - Kreisverkehr 1. Ausfahrt rechts nach Vöcklabruck - ankommend in Vöcklabruck 1. Ampelkreuzung gerade aus Richtung Bahnhof - beim Kreisverkehr 3. Ausfahrt rechts vorbei an der barocken Dörflkirche über die Vöcklabrücke - durch den unteren Stadtturm - am oberen Stadtturm links Richtung Graben - nach 200 m befindet sich links das Tourismusbüro Vöcklabruck (Graben 8) neben der schönen Stadtpfarrkiche St. Ulrich und dem Heimathaus

 

Variante nach Schwanenstadt/Attnang Puchheim:

Auf der A1 Richtung Salzburg - Abfahrt Steyrermühl - rechts B144 Richtung Roitham - beim Traunfall links über die Traunbrücke auf die B135 Richtung Schwanenstadt - beim Kreisverkehr Umfahrung die 3. Ausfahrt ins Zentrum Schwanenstadt - in die Gmundnerstraße einbiegen - dort können Sie die einzigartige Glashütte besuchen - dann links weiter durch den historischen Stadtplatz - Richtung Attnang (Vöcklabruck) auf der B1 - nach dem Bahnhof Attnang bei der Kreuzung links Richtung Gmunden abbiegen (rechts halten) - nach 1 km die Straße entlang steht an der linken Seite die schöne Wallfahrtsbasilika Maria Puchheim

 

Lage:

Graben 8, 4840 Vöcklabruck

 

Sehr gut erreichbar per Bus:

Endstation Busbahnhof/Ferdinand-Öttl-Straße Richtung Stadtzentrum - zu Fuß weiter - vorm oberen Stadtturm rechts abbiegen - nach 200 m befindet sich links das Tourismusbüro Vöcklabruck (Graben 8) neben der schönen Stadtpfarrkiche St. Ulrich und dem Heimathaus

 

Per Stadtbus:

Haltestelle Schule der Franziskanerinnen Graben 13

Linie 4 vom Bahnhof

 

Per Bahn (Bahnhof Vöcklabruck):

Zu Fuß Richtung Stadtzentrum - über die Vöcklabrücke - Stadtplatz durchqueren - vorm oberen Stadtturm links Richtung Graben - nach 200 m befindet sich links das Tourismusbüro Vöcklabruck (Graben 8) neben der schönen Stadtpfarrkiche St. Ulrich und dem Heimathaus

Oder mit dem Stadtbus Linie 4 vom Bahnhof zur Haltestelle der Franziskusschule