© Kulinarischer Advent Fisch
Fisch und grobes Salz liegen bereit für die Zubereitung
SucheSuchen
Schließen

Lachsforelle in der Salzkruste

© Fisch im Salzbett
Fisch liegt auf groben Salz

von den Salzkammergut Flussfischern

mit Pfannengemüse & Butterkartofferl

Harry über sein Rezept:"Wir lieben Fisch in der Salzkruste. Einerseits, weil er immer gelingt, andererseits weil es ein Rezept für „Faulis“  ist……"

Obendrein ist jeder Gast fasziniert, begeistert und überrascht. Denn so ein Gericht kennt man nur aus guten Fischrestaurants aus Kroatien oder Italien.

Rezept für vier Personen

Zutaten

Die Butterkartofferl

  • Speckige Kartofferl ca 800 g
  • Butter ca 30 g
  • Schnittlauch oder Petersilie
  • Salz

Der Fisch

  • Lachsforelle ca. 1,5 kg
  • Grobes Meersalz 2 kg
  • Eiweiß von 5 Eiern
  • Backpapier
  • Kräuter (Petersilie, Thymian, Lorbeer, Rosmarin, Fenchelgrün)
  • Knoblauch

Das Pfannengemüse

  • Karotten mit Grün, gelbe Rüben, Petersilienwurzel, Mairüben, große Radieschen, grüne Tomaten, 1 Knoblauchzehe.
  • Gemüse ca 800 g
  • Butter 30g
weiterlesen
  • Olivenöl 4 cl
  • Weißwein 100ml
  • Rosmarinzweig

Der Fisch

Backrohr auf 200 Grad vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen. Bauchhöhle des Fisches putzen und mit Küchenpapier trockentupfen. Die Bauchhöhle mit Knoblauch und Kräutern nach Geschmack füllen. Wir bevorzugen den natürlichen Fischgeschmack und verzichten zur Gänze auf eine Kräuterfüllung. Eiweiß zu Schnee schlagen und mit dem Meersalz vermengen.

weiterlesen

1/3 der Menge als Bett für den Fisch auf dem Backpapier verteilen. Den Fisch darauf platzieren und mit der restlichen Salzmenge lückenlos bedecken.

Nach 35 Minuten ist der Fisch gegart. Danach 5 Minuten ruhen lassen, die Salzkruste aufschlagen, die Haut abziehen und den Fisch filetieren.

© Fischfilet im Detail
Fischfilet im Detail auf schwarzem Teller
© 3 Advent Kartoffeln
Kartoffeln mit Butter und garniert mit Petersilie

Die Butterkartofferl

Geschälte und portionierte (tournierte) Kartofferl in Salzwasser (eventuell mit Lorbeerblatt) kochen. In brauner Butter schwenken, mit viel Petersilie bestreuen.

Harrys Favorit: statt Petersielie viel Schnittlauch drüberstreuen!

Das Pfannengemüse

In Wahrheit verwenden wir jedes Gemüse, je nachdem was der Markt so hergibt, bzw. worauf wir gerade Lust haben.

Karotten, gelbe Rüben, Petersilienwurzel schälen, je nach Größe der Länge nach halbieren oder vierteln.

Mairüben, Radieschen waschen und in möglichst große Spalten schneiden.

 

weiterlesen

Die grünen Tomaten vierteln.

Butter und Öl erhitzen, Gemüse (außer Tomaten) mit der Knoblauchzehe & Rosmarin anbraten. Salzen, zuckern, mit Weißwein ablöschen und zugedeckt etwa 10 mit dünsten lassen. Tomaten beigeben, Weißwein reduzieren lassen und abschmecken.

© Beilagen zum Fisch im Detail
Geschmolzene Butter mit Karotten, grünen Tomaten und Kartoffelspalten, darüber ein Rosmarinzweig
© Fisch Beilagen von oben
Geschmolzene Butter mit Karotten, grünen Tomaten und Kartoffelspalten, darüber ein Rosmarinzweig

Viel Spaß bei der Zubereitung
und guten Appetit!