© Reiterdorf Ampflwang - Ausreiten im Hausruckwald
Eine dreiköpfige Gruppe Reiter mit Islandpferden reitet fröhlich durch den Hausruckwald
SucheSuchen
Schließen

Die schönsten Ausritte auf und um den Urhamer Berg

© Foto Oberösterreich Tourismus/Hausruckwald/Tom Son: Zwei Reiter auf einem Weg am Waldrand in Frankenburg am Hausruck im Hausruckwald.
Zwei Reiter auf einem Weg am Waldrand in Frankenburg am Hausruck im Hausruckwald, im Vordergrund ist ein weißes weiteres Pferd zu sehen, es ist sonnig.

Ein Meer aus Bäumen erwartet uns beim Urhamer Berg. Je tiefer wir eintauchen, desto ruhiger wird es rund um uns und wir spüren, wie gut uns der Wald tut. Wälder sind nicht nur artenreiche, produktive und wertvolle Lebensräume, sie erzeugen Sauerstoff und regulieren unser Klima. Perfekt also, um in Ruhe durchzuatmen.

Schon gewusst: Der Hausruckwald gehört zusammen mit dem Kobernaußerwald zu den größten zusammenhängenden Waldgebieten Europas. *

Bei den Reitwegen auf und um den Urhamer Berg, verzaubert uns der Lebensraum Wald mit seinem unvergleichlichem Artenreichtum: Tiere, groß und klein, kreuzen unseren Weg, der meist begleitet wird von kleinen, unverbauten Bächen, die sanft plätschern und herrlichen glitzern, wenn die Sonnestrahlen durch das Blätterdach brechen.

 

Tipp's für einen

unbeschwerten Ausritt

Die Pferde unserer Reitbetriebe in Ampflwang sind verlässliche Partner, auch im Straßenverkehr.  Genießt du die Ausritte mit deinem eigenen Pferd, solltest du beachten:

  • Die Ritte auf dein Urham hinauf machen den meisten Spaß, mit einem trittsicheren und gut konditionierten Pferd.
  • Es muss die Bundesstrasse gequert werden, ihr solltet keine Angst vor Autos und LKWs haben.
  • Bei den Ausritten kommt man an verschiedenen Tierweiden vorbei (Schafe, Kühe, ...). Sollte dein Pferd das nicht kennen, gib ihm Zeit, diese "seltsamen Pferde" zu betrachten um im Anschluss sicher passieren zu können.